Wenn traumabetroffene Frauen gebären - Fortbildung für trauma-sensible Geburtsbegleitungen, für einen professionellen Umgang und als "Antwort" auf Gewalt in der Geburtshilfe und ihre Folgen.

WENN TRAUMABETROFFENE FRAUEN GEBÄREN

Belastende oder traumatisierende Kindheitserfahrungen (ACE) können das Erleben von Schwangerschaft und Geburt beeinflussen. Trauma-informierte Pflege kann eine Verbindung zwischen der Trauma-Vorgeschichte und den gegenwärtigen Ängsten und Bedenken herstellen. Das Verständnis dafür, wie sich frühe sexualisierte Gewalt oder ein Trauma auf Schwangerschaft, Wehentätigkeit und Geburt auswirken können, hilft dem Fachpersonal seine Begleitung auf die individuellen Bedürfnisse und Anliegen der Frau auszurichten. Somit kann die Lücke zwischen klinischen Standards und den individuellen Bedürfnissen von Schwangeren geschlossen werden. 

Diese Weiterbildung richtet sich an Angehörige der Heilberufe wie Ärzte, Psychologen, Psychotherapeuten, Heilpraktiker, Geburtshelfer und spezialisierte Krankenpflegekräfte und ebenso an beratende Berufsgruppen wie Sozial- und Heilpädagogen, Seelsorger, Lebensberater, Stillberater, Mütterpfleger, Kursleiter für Geburtsvorbereitung, Rückbildung und Hypnobirthing, Erzieher und Flüchtlingshelfer. 

WHEN SURVIVORS GIVE BIRTH

Dieser Workshop ist der Höhepunkt jahrzehntelanger Zusammenarbeit zwischen Penny Simkin, PT, CCE, CD (DONA) und Phyllis Klaus, MFT, LMSW. Dieses Training wird von den beiden Autorinnen und zertifizierten TrainerInnen überwiegend in den USA angeboten. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Trainings in Übersees und zu den zertifizierten Trainern weltweit. Die Inhalte übermitteln Grundlagen und Techniken für trauma-sensible Geburtsbegleitungen, für einen professionellen Umgang mit und als "Antwort" auf Gewalt in der Geburtshilfe und ihre Folgen.

AKTUELLE TERMINE

Das nächste Workshop findet im Oktober 2022 statt. Hier finden Sie weitere Details.

 

Sind Sie an einem Team-Workshop bei Ihnen vor Ort interessiert? Schreiben Sie uns eine persönlich Nachricht. 

 

NEWSLETTER: